• 2
    2
  • 1
    1

Unsere Premiumpartner

Generalversammlung im Jubiläumsjahr – 125 Jahre TSV Grunbach

Erster Vorstand Achim Regelmann begrüßte die 57 erschienenen Vereinsmitglieder im Clubhaus bei den Sieben Eichen und wies bereits eingangs seiner Ausführungen auf die Besonderheit des Jahres 2017 hin, in dem der TSV Grunbach sein 125-jähriges Bestehen feiert. Sein besonderer Gruß galt den anwesenden Gemeinderäten und Bürgermeister Rosenau, der wegen einer anderen Verpflichtung etwas später zur Versammlung stieß. Nach Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit gedachten die Mitglieder der im vergangenen Jahr Verstorbenen.

Anschließend galt es zahlreiche Vereins-Jubilare zu ehren:

Für 10 Jahre wurden geehrt:

Elfi Bernard, Martin Bernard, Ilona Blum, Franz Blum, Christopher Bossert, Anette Keller, Michael Kleinhans, Verena Kleinhans, Rüdiger Klotz, Volker Konanz,Viktor Risto, Nico Spindler.

Für 25 Jahre wurden geehrt:

Uwe Fix, Heinz Jeckstadt, Nicola Jeckstadt, Elisabeth Kiehnle, Jürgen Müller, Gerhard Schaudt, Ingrid Scheid-Seifert, Gerhard Sedlmayr.

Für 40 Jahre wurden geehrt:

Gerda Alber, Rita Beffert, Christa Braun, Bernd Buck, Gertrud Keppler, Karl-Heinz Kiehnle, Inge Köhne, Rosemarie Maißenbacher, Sonja Nothacker, Renate Sacher.

Im Anschluss verloste Zweiter Vorstand Volker Gaissert zwei aktuelle Eintrittskarten für den KSC, die bei einer Platzlotterie im Vorjahr keinen Gewinner gefunden hatten, hier wurde Eva Schneider als glückliche Gewinnerin gezogen.

In seinem Rechenschaftsbericht für das  abgelaufene Jahr zählte Achim Regelmann  zwölf Vorstandssitzungen und wegen des anstehenden Jubiläums zwei Sondersitzungen. Hierbei bedankte er sich bei den Vorstandsmitgliedern für die Teilnahme und das Pflichtbewusstsein sowie das gezeigte Engagement. 

Zum Jahreswechsel 2017 zählte der Verein 590 Mitglieder und blickte im Jahr 2016 auf zahlreiche Veranstaltungen zurück. Neben den vielen Events wie Schlachtfest, Clubhausfasching, Sportfest mit Bambini-Tag und Gustav-Rau-Cup fand erstmals ein 1. Mai-Fest im Clubhaus statt. Im Herbst folgte das gleichfalls zur Tradition gewordene Südtiroler Weinfest, wie auch die Teilnahme an der Dorfweihnacht.

Umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen und Beschaffungen waren notwendig, um das Clubhaus zu erhalten und die Sportanlage am Eichberg zu pflegen. Besonders freute man sich über die Bewertung des Wirtschaftskontrolldienstes, der die Sauberkeit des Clubhauses lobte – ein besonderer Verdienst unserer Clubhausfee Edith May und ihres Teams.

Die Investitionsplanung, die die Gesamtumzäunung des  Sportgeländes, neue Toilettenanlagen und vieles andere vorsieht umfasst mittelfristig ca. 125.000€, ein Betrag, den der Verein aus eigenen Mitteln kaum zu stemmen vermag. Hier wies Achim Regelmann darauf hin, dass ein entsprechender Antrag auf finanzielle Unterstützung im Gemeinderat abgelehnt wurde. Zwar werden die von der Vereinsförderrichtlinie vorgesehenen Mittel in 2018 in den Haushalt eingestellt, dieser mittlere vierstellige Betrag stellt jedoch angesichts der Herausforderungen keine Lösung dar. In Frage steht, ob die Gemeinde hier das ehrenamtliche Engagement ausreichend würdigt, zumal mehr als 400 in Grunbach wohnende Mitglieder – und damit fast jeder 3. Grunbacher – Mitglied im Verein sind.

Besonderen Dank sprach Achim Regelmann an Franzi Pitzalis, den neuen Platzwart und an Ede Schneider, den „heimlichen Instandsetzer“ der  Anlage aus. Sein Dank galt auch der „Goldstein-AH“ rund um Peter Goldstein und Harry May, die wieder viele Arbeitsstunden investiert hatte. Allen dienstbaren Geistern rund um das Clubhaus, vor allem Edith May, der alle von Herzen Gesundheit wünschen sowie Sonja Nothacker, Heike Nonnenmacher und Lara May dankte er mit Blumengeschenken. In seine Dankesworte schloss Achim Regelmann ausdrücklich alle Übungs- und Spartenleiter ein, ohne die ein funktionierender Sportbetrieb und ein Vereinsleben nicht möglich wäre. Sein bester Dank galt auch den Sponsoren für ihre Geld- und Sachspenden sowie der Gemeindeverwaltung und der Bauhofmannschaft für die Unterstützung im vergangenen Jahr.

In seiner Vorschau auf das Jubiläumsjahr 2017 ging der Erste Vorstand ausführlich darauf ein, welche Veranstaltungen geplant sind und dass diese alle im Kontext des Jubiläumsjahres begangen würden.

Besonders hob er die am 22.07.2017 stattfindende SWR-1-Party hervor, aber auch das am 20.10.2017 mit einer Reihe von Honoratioren in der Eichberghalle stattfindende Festbankett.

In ihrem Jahresbericht zeichnete Finanzvorstand Susanne Wittenauer ein positives Bild mit einer guten schwarzen Null. Dass alle Konten im Plus sind und der Verein auf überaus gut geordnete Finanzen zurückblicken kann bestätigten auch die für den krankheitsbedingt ausgefallenen Kassenprüfer Rolf Seiter eingesprungenen Vereinsmitglieder Günther Weber und Frank Fix. Die Entlastung des Finanzvorstands fiel sodann auch einstimmig aus.

Spartenleiter Fußball und Zweiter Vorstand Volker Gaissert zeigte sich mit den Leistungen unserer Kreisligamannschaft zufrieden und verwies auf die sehr gute Arbeit des langjährigen Koordinators Rüdiger Schweikl. Der sportliche Anspruch ist es, Kreisliga-Spitzenfußball zu zeigen. Einige Jugendspieler sind auf dem Weg in die erste Mannschaft. Ab Sommer soll es zudem ein Perspektivteam im Sinne einer zweiten Mannschaft geben, diese wird von Frank Fix und Marco Holzhauer gemanagt. Die vollständige Rede unseres Vorstands ist der Homepage zu entnehmen. (www.tsv-Grunbach.de)

Dass der TSV Grunbach mehr ist als ein Fußballverein und für (fast) alle etwas zu bieten hat verdeutlichte Spartenleiter Turnen, Hanspeter Ewald, in seinem umfassenden Bericht. Kinderturnen, Mutter-Kind-Turnen, Badminton, Aerobic, Gymnastik für Frauen und Volleyball seien beispielhaft erwähnt. Ein besonderer Augenmerk gilt der der Taekwon-Do-Abteilung, die mit ihren ca. 65 Mitgliedern große Erfolge vorweisen kann. Übungsleiter Rolf Brandt ist nunmehr 6. Dan Taekwon-Do im Sinne eines Großmeister.  Auch hier sind weitere Details erfolgreichen Sports auf der Homepage näher erläutert.

In seinem Bericht zum Jugendfußball lobte Frank Bohnenberger die sehr gute und inzwischen langjährige Kooperation mit dem SV Büchenbronn. Viele Erfolge waren im abgelaufenen Jahr zu verzeichnen und auch 2017 sieht es in allen Bereichen wieder sehr gut aus. Ein detaillierter Bericht zum sportlich erreichten wie z.B. der Auszeichnung mit dem „Fußballkleeblatt in Gold 2016“ ist in seinem auf der Homepage des Vereins veröffentlichten Bericht zu entnehmen. Frank Bohnenberger, der einen Kernbereich des TSV verantwortet, dankte allen Trainern und Übungsleitern sowie allen Unterstützern und Sponsoren für ihre geleistete Arbeit und Zuwendung.

Dritter Vorstand Dieter Wild, der für die Mitgliederverwaltung, die Homepage und die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, zeigte in seinem Bericht einige Einblicke in seine Arbeit und die der gebildeten Arbeitsgruppe „Öffentlichkeitsarbeit“. In 2016 erschien nunmehr das „TSV aktuell“ statt dem Stadionheft. Zudem wurden die Inhalte der Homepage ausgebaut und tagesaktuell gehalten. Hierfür bittet Dieter Wild auch Berichte aus den Sparten, um die Veröffentlichungen aktuell und lebendig zu halten. Anhand von Zahlen, Daten und Fakten zeigt er auf, dass jeder 10. Engelsbrander Bürger Vereinsmitglied des TSV Grunbach ist und bat auch hier die Gemeinde dies zu würdigen.

In der Aussprache bat Kurt Hoffmann Bürgermeister Rosenau die Belange des Vereins und des Sports besser zu würdigen und zu unterstützen.

Bürgermeister Rosenau nahm hierzu Stellung und erwähnte beispielhaft das auch für den TSV erstellte Kleinspielfeld. Bezüglich der Finanzen verwies er auf die Entscheidungen zum jeweiligen Haushaltsjahr, sicherte aber zu, dass die Türen am anderen Ende der Eichbergstraße immer offen stünden. Zudem lobte er das gute und einvernehmliche Miteinander mit Erstem Vorstand Achim Regelmann. Die Erneuerung der baufälligen Straße vor dem Vereinsheim und weiteres werde auf jeden Fall geprüft. Sein anschließender Antrag zur Entlastung der Verwaltung erfolgte einstimmig.

Bei der Vorstandswahl wurden folgende Vorstandsmitglieder bestätigt bzw. neu gewählt:

1. Vorstand

Achim Regelmann

Zwei Jahre

einstimmig

Finanzvorstand

Susanne Wittenauer

Ein Jahr

einstimmig

Schriftführer

Annemarie Schneeberger

Zwei Jahre

einstimmig

Mitgliederverwaltung

Dieter Wild

Zwei Jahre

einstimmig

Jugendleiter Fußball

Frank Bohnenberger

Ein Jahr

einstimmig

Spartenleiter Turnen

Hanspeter Ewald

Zwei Jahre

einstimmig

Abt.-Leiter Fußball

Volker Gaissert

Ein Jahr

einstimmig

1. Beisitzer

Rüdiger Schweikl

Zwei Jahre

einstimmig

2. Beisitzer

Marco Holzhauer

Zwei Jahre

einstimmig

3. Beisitzer

Gerhard Schaudt

Zwei Jahre

1 Enthaltung

Kassenprüfer

Günther Weber

Zwei Jahre

einstimmig

Kassenprüfer

Frank Fix

Zwei Jahre

einstimmig

Die Wahl des Vorstandes erfolgte per Akklamation und unter Wahlleitung von Bürgermeister Rosenau. Alle gewählten wurden von Bürgermeister Rosenau angefragt und nahmen die Wahl an.

Abschließend bedankte sich Achim Regelmann bei allen Vereinsmitgliedern und bat um zahlreiche Unterstützung im Jubiläumsjahr. Sodann erklärte er die Generalversammlung des TSV Grunbach 2017 für beendet.

Ergänzend zu den hier abgedruckten Bildern sind weitere Bilder auf www.tsv-grunbach.de vorhanden.

Gerhard Schaudt

Bild 01

Bürgermeister Rosenau bei seiner Ansprache

Bild 02

 1. Vorsitzender Achim Regelmann mit den Geehrten

Bild 03

Die neu gewählte Verwaltung