Am vergangenen Freitagabend war unserer D-Jugend zu Gast beim FSV Buckenberg, dieser hatte zu diesem Zeitpunkt wie wir zwei Siege aus zwei Spielen auf ihrem Konto.

Nach einer guten Trainingswoche erwarteten wir Trainer eine engagiertere Leistung wie die Woche zuvor.

Unsere Jungs waren von Beginn an aggressiver und zielstrebiger als ihre heutigen Gegenspieler sodass schnell gute Chancen erspielt wurden. Nach einem schnellen Ballgewinn im Mittelfeld und gutem Angriff schob unser Giulio Chivelli zum 1:0 Führungstreffer ein. Im weiteren Verlauf erspielte sich unsere Mannschaft mehrere Chancen, die durch Milo Rexer(2), Joel Damm und Denis Erfurt mit einem sensationellen Schuß aus ca. 25 Meter zum 5:0 Halbzeitstand führten.

In der zweiten Hälfte der Partie stellte sich der Gegner besser auf uns ein, mit langen Bällen versuchten sie das Spiel weiter weg von ihrem Tor zu gestalten, aber eigene Torchancen konnten sie sich deswegen nicht erspielen. Wir konnten unsere Möglichkeiten nur noch einmal mit einem Tor bejubeln, Lukas Rapp setzte den Schlusstreffer zum 6:0 Endstand.

Somit sind wir nach dem dritten Spieltag alleiniger Tabellenführer und das auch noch mit weißer Weste, was für unsere gute Defensive spricht.

Für die SG spielten: Maurice Nell, Elias Schaible, Danijel Orec, Denis Erfurt, Alessio Chivelli, Giulio Chivelli, Lukas Rapp, Niclas Skora, Milo Rexer, Marlon Bauer, Adrian Chan, Joel Damm, Marcel Schmidtke und Edon Karpuzi

Zum ersten Heimspiel der D-Jugend der SG Büchenbronn/Grunbach begrüßten wir die Gäste der JSG Straubenhardt 3.

Nach unserem souveränen Auftritt im ersten Saisonspiel erwarteten wir Trainer eine ähnliche Leistung um den weiteren Saisonverlauf erfolgreich zu gestalten.

Unsere Jungs waren von Beginn an spielbestimmend, verpassten es aber ihre zahlreichen Vorstöße in zählbares umzuwandeln. Erst nach einem Solo durch unseren Milo Rexer gingen wir hochverdient in Führung. Im weiteren Spielverlauf taten wir uns dann allerdings sehr schwer, teils durch unkonzentrierte Ballverluste, zu kompliziertem Spielaufbau. So erreichten wir nicht, den Gegner schon in der ersten Halbzeit auf Distanz zu halten.

Erst, nach einer deutlichen Ansprache in der Halbzeit, zeigte unsere Truppe was in ihr steckt. Nach mehreren schönen Angriffen konnte sich unsere Mannschaft mit einer 4:0 Führung schon als Sieger fühlen. Was schade war, dass sie danach wieder ins alte Muster der ersten Hälfte zurückgefallen sind. Kurz vor dem Ende der Partie gelang Milo Rexer noch der 5:0 Endstand.

Am kommenden Freitag spielen wir um 18 Uhr beim FSV Buckenberg, die bislang wie wir mit einer weißen Weste dastehen, 2 Spiele 2 Siege. Wir freuen uns schon auf dieses Spitzenspiel und sind davon überzeugt, wenn unsere Truppe ihr Potential abruft sollten wir die 3 Punkte vom Buckenberg mitnehmen.

Für die SG spielten: Maurice Nell, Jonas Stütz, Elias Schaible, Danijel Orec, Denis Erfurt, Giulio Chivelli, Alessio Chivelli, Milo Rexer, Niclas Skora, Lukas Rapp, Marcel Schmidtke, Julian Merkle und Alessio Graci

Die Tore erzielten: 1:0 Milo Rexer; 2:0 Niclas Skora; 3:0 Alessio Chivelli; 4:0 Lukas Rapp; 5:0 Milo Rexer

Nach den Sommerferien wurden die Jahrgänge 2006 der Mannschaften von Grunbach und Büchenbronn zu einer neuen Spielgemeinschaft in der D-Jugend zusammengestellt, diese wird seitdem von drei Trainern betreut. Nach wenigen Trainingseinheiten war uns schon klar das sich aus dieser Truppe etwas Besonderes entwickeln kann. Die Mannschaft fand sehr schnell zueinander und zeigte auch gleich ihr Potential beim ersten Saisonspiel in Calmbach.

Hoch konzentriert und motiviert erspielten sich unsere Jungs von Beginn an viele Torchancen heraus die auch in regelmäßigen Abständen in Tore umgesetzt wurden. Man muss aber auch sagen das der Gegner zu keiner Zeit unserer Mannschaft gewachsen war. Am Ende konnte ein deutlicher 0:14 Auswärtssieg eingefahren werden.

Nun liegt es an uns Trainern, diese Truppe Woche für Woche weiter zu entwickeln, sodass man für stärkere Gegner bereit ist.

Für die SG spielten: Jonas Stütz, Marcel Schmidtke, Elias Schaible, Danijel Orec, Lukas Rapp, Niclas Skora, Alessio Chivelli, Giulio Chivelli, Milo Rexer, Edon Karpuzi, Joel Damm und Adrian Chan

Die Tore erzielten: Niclas Skora, Milo Rexer, Alessio Chivelli, Giulio Chivelli, Lukas Rapp und Joel Damm

Am Samstag, den 13.05.2017, sicherte sich die D1 bereits einen Spieltag vor Saisonende mit einem 11:0 Sieg gegen Calmbach die Meisterschaft in der Staffel 2 der Kreisklasse B und damit den Aufstieg in die Kreisliga, die höchste Spielklasse im Enzkreis.

Davor lagen viele Monate zum Teil harter aber auch spaßbringender Arbeit für die Spieler und Trainer.

Die SG traf sich zum ersten Mal noch im Juli 2016 vor der Sommerpause zum ersten gemeinsamen Kennenlerntraining. Auf dem Platz standen 16 Kinder, die eine Hälfte aus Büchenbronn, die andere aus Grunbach, die vorher noch nie zusammengespielt haben und sich auch nicht kannten. Für den Cheftrainer Marco Holzhauer und seine beiden Assistenten Reiner May und Jürgen Bürkle galt es von da an eine Einheit zu bilden. Was sich aber bereits bei diesem ersten Training erkennen ließ, war die Tatsache, dass die Jungs sich auf Anhieb sehr gut verstanden haben, so als ob sie sich schon immer kennen würden.

Nach der Sommerpause ging es mit abwechslungsreichen Trainingseinheiten und diversen Freundschaftsspielen weiter, ehe das erste Spiel in der Meisterschaftsrunde gegen SV Kickers 2 zuhause anstand. Die Premiere meisterte die Mannschaft souverän und gewann hoch verdient mit 6:1. Das war richtungweisend und gab der Mannschaft viel Selbstvertrauen und einen riesigen Motivationsschub für den weiteren Rundenverlauf. In der Folgewoche setzte sich die SG souverän mit 4:1 beim Meisterschaftsfavoriten aus Dillweißenstein durch. Nach diesem Spiel hat man sich dann zum ersten Mal mit der Frage ausseinandergesetzt: können wir es tTatsächlich schaffen ? Können wir Meister werden und aufsteigen?

Es folgten vier weitere souveräne Siege, bevor man am letzten Spieltag der Vorrunde einen sehr starken Tabellenzweiten aus Birkenfeld zuhause empfing. Hier galt es in erster Linie den bereits Herausgespielten Vorsprung von 4 Punkten auf die Gäste zu verteidigen. Die Bedeutung dieses Spiel war bei unserer Mannschaft von der ersten Minute an zu spüren. Der Druck, nicht verlieren zu dürfen, lähmte die Jungs so sehr, dass sie in der ersten Halbzeit weder spielerisch noch kämpferisch zu Ihren Stärken fanden, und man von Glück sprechen konnte, dass es nur mit einem 0:1 Rücktand in die Kabine ging. Marco Holzhauer schaffte es jedoch in der Pause mit einer lautstarken aber zugleich motivierenden Ansprache die Mannschaft wachzurütteln und sie vom Druck zu befreien. Wie ausgewechselt präsentierte sich die SG in Hälfte zwei, hielt nun vor allem kämpferisch dagegen und schaffte letztendlich ein verdientes 2:2 Unentschieden, das wie ein Sieg gefeiert wurde. Man ging also mit einem 4 Punkte Vorsprung auf Birkenfeld in die Winterpause, in welcher das Saisonziel wie folgt neu definiert wurde: Jetzt zählt die Meisterschaft, und sonst nichts!

In dieser legte man keinen besonderen Wert auf die Hallenrunde, sondern fokussierte die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Meisterschaft, und begann schon früh mit dem Training im Freien. Trotz zum Teil grenzwertiger Trainingsbedingungen mit Schnee, Regen und Sturm, zog das Trainerteam das Vorbereitungsprogramm, in dem noch mehr Wert auf Kondition gelegt wurde, durch, und die Jungs machten mit.

Und es kam der SG bereits im ersten Rückrundenspiel anfangs März zugute. Nahezu alle Jugendspiele wurden an diesem Samstag aufgrund eines schauerartigen Dauerregens und boehigen Winds abgesagt, aber unsere D1 musste bei den Kickers Pforzheim auf dem ungeliebten Kunstrasen spielen. Hier bewies die Mannschaft  1

ihre kämpferischen und konditionellen Qualitäten, und gewann dieses so wichtige Auftaktspiel mit 2:0, wobei solche Spiele eigentlich nur 0:0 ausgehen könnnen.

Bereits eine Woche später kamen die Dillweißensteiner nach Grunbach, von denen man wusste, dass sie sich im Laufe der Saison stark verbessert haben. Wie erwartet wurde es ein hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig im Mittelfeld, so dass es im ganzen Spiel nur eine einzige echte Torchance gab, und zwar für unsere Mannschaft. Diese wurde genutzt, und man gewann dann auch dieses sehr schwere Spiel mit 1:0.

Danach folgten drei ungefährdete Siege gegen Dobel, Langenalb 2 und Unterreichenbach, ehe es zum bereits erwähnten Sieg gegen Calmbach und damit verbundenen vorzeitigen Titelgewinn kam.

Danach wurde gefeiert wie bei den Großen: mit lauter Musik, (Kinder)Champagnerdusche, Konfetti und Fanfaren. Jeder, der die ganze Saison miterlebt und die Entwicklung der Mannschaft verfolgt hatte, verspürte nach dem Schlusspfiff Gänsehaut, und es flossen auch einige Freudetränen!

Die Mannschaft wuchs nicht nur spielerisch zusammen, sondern auch menschlich. Der respektvolle, offene, hilfsbereite und freundliche Umgang untereinander war einzigartig, und wird vermutlich wo anders in dieser Form kaum wieder zu finden sein. Darauf kann man mindestens genau so stolz sein, wie auf den Titel.

Das Trainerteam ordnete Einiges der Trainingstätigkeit unter, musste zum Teil sowohl privat als auch beruflich Abstriche machen, um diesen Erfolg zu ermöglichen.

Auch unsere Eltern, Verwandte und Freunde waren absolut einzigartig: bei jedem Spiel, egal wo und unter welchen Bedingungen. immer dabei, und die Mannschaft immer mit allen Kräften angefeuert.

D1 SG

obere Reihe von links nach rechts:

Luis Rentschler: Nr. 9, Position: Mittelfeld rechts, Einsätze: 14, Tore: 5.

Fabian Dolz: Nr. 5, Position: Abwehr zentral, Einsätze  14, Tore 3.

Maik Uselmann: Nr. 4, Position: Abwehr links/rechts, Einsätze: 12, Tore: 1.

Fabio Holzhauer: Nr. 11, Position: Sturm, Einsätze: 13, Tore: 35.

Timo Bürkle: Nr. 3, Position: Mittelfeld rechts, Einsätze: Tore: 5.

Klevis Isufaj: Nr. 8, Position: Mittelfeld zentral, Einsätze: 14, Tore: 13.

Danny Pfeiffer: Nr. 2, Position: Abwehr links/rechts, Einsätze: 13, Tore: 5.

Levi Kleinhans: Nr. 7, Position: Mittelfeld links, Einsätze: 14, Tore: 8.

untere Reihe von links nach rechts:

Fabian Weik: Nr.10  Mannschaftskapitän, Position: Mittelfeld, Einsätze 13, Tore:1

Niklas Burkard: Nr. 15, Position: Mittelfeld zentral, Einsätze: 8, Tore: 1.

Daniel May: Nr. 1, Position: Torwart, Einsätze: 13, Gegentore: nur 11.

Luis Bommer: Nr. 12, Position: Abwehr links/rechts, Einsätze: 14, Tore: 3.

Luk Bommer: Nr. 14, Position: Abwehr links/rechts, Einsätze: 14, Tore: 1.

Trainer 2017

von links nach rechts:

Reiner May: Co-Trainer

Jürgen Bürkle: Co-Trainer

Marco Holzhauer: Chef-Trainer

Michael Uselmann: Administration

SG Büchenbronn/Grunbach - 1 FC Birkenfeld 2:2

Im letzten Spiel der Vorrunde empfing die bereits als Herbstmeister feststehende D1 der SG Büchenbronn / Grunbach zuhause den ebenfalls ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Birkenfeld. In diesem 6-Punkte-Spiel ging es für beide Mannschaften um viel: mit einem Sieg könnte die SG den Vorsprung auf 7 Zähler ausbauen und vermutlich eine Vorentscheidung im Aufstiegsrennen herbeiführen, die Birkenfelder würden ihrerseits mit einem Erfolg auf einen Punkt an die SG heranrücken.

Bild 2

Die Wichtigkeit der Partie war in der Anfangsphase vor allem bei den Büchenbronnern/Grunbachern deutlich zu spüren: die Mannschaft wirkte viel zu nervös, was sich vor allem im viel zu zaghaften Zweikampfverhalten äußerte. Die körperlich unterlegenen Birkenfelder waren aggressiver und kauften so unseren Jungs in der ersten Viertelstunde den Schneid ab. Die Gäste agierten viel über die linke Seite, auf welcher deren bester Spieler mit der Nummer 8 nur schwer zu stoppen war. Zwar konnte unser Torhüter Daniel May durch rechtzeitiges Herauslaufen zwei Angriffe der Birkenfelder noch entschärfen, so musste er jedoch in der 15ten Minute den Ball aus dem Netz holen. Durch einen Doppelpass auf der linken Seite wurde die Abwehr der Heimmannschaft ausgehebelt, und die bereits besagte Nummer 8 der Birkenfelder schloss aus halblinker Position unhaltbar für Daniel May halbhoch in die lange Ecke zum 0:1 ab. Dies trug nicht unbedingt zur Sicherheit bei unseren Jungs bei. Die Gäste blieben die gefährlichere Mannschaft, und so konnte die SG froh sein, nur mit einem Tor Rückstand in die Kabine zu gehen, was vor allem noch Daniel May zu verdanken war, der ein ums andere Mal rettete. Entsprechend deutlich und laut fiel dann auch die Ansprache des Trainers Marco Holzhauer in der Halbzeit aus

Bild 3

Nach der Pause waren unsere Jungs aggressiver und kamen so besser ins Spiel. Die Gäste zogen sich etwas mehr zurück und konzentrierten sich in erster Linie darauf, den Vorsprung zu halten. Folgerichtig erarbeitete sich die SG Chancen. In der 41 Minute hätte der Ausglich bereits fallen können: Levi Kleinhans setzte sich über die linke Seite durch, flankte in die Mitte, wo Fabio Holzhauer den Ball in die lange Ecke einzuschieben versuchte, leider jedoch am Pfosten scheiterte. In der 46. Minute war es dann aber soweit. Fabio Holzhauer führte eine Ecke von der linken Seite präzise in die Strafraummitte aus, wo unser Abwehrchef Fabian Dolz unhaltbar für den gegnerischen Torhüter mit einem wuchtigen Kopfball das wichtige 1:1 erzielte. Anschließend nutzte die SG die Unsicherheit in den Reihen des Gegners aus und drückte weiter auf das 2:1. Das fiel dann nur zwei Minuten später: Fabio Holzhauer zog aus der Mitte ab, der Tormann parierte den Schuss, aber unser Stürmer setzte noch einmal nach und köpfte den Abpraller ins Tor. Das wiederum war der Weckruf für die Birkenfelder, die alles auf eine Karte setzten und mit aller Macht auf den Ausgleich drückten. Unsere Abwehr hielt jedoch souverän dem Druck stand. In der 52. Minute entscheid aber der Schiedsrichter nach einem Zweikampf im Strafraum der Büchenbronner/Grunbacher auf einen Neunmeter für die Gäste. Eine höchst umstrittene Entscheidung, sah es doch für die meisten Beobachter eher danach aus, als ob die beiden Gegenspieler nach einem Zusammenstoß zu Boden gingen. Wie dem auch sei: die Nummer 8 der Birkenfelder verwandelte souverän vom Neunmeterpunkt zum 2:2 und sorgte damit noch einmal für die Spannung in der Schlussphase. In der passierte aber nicht viel. Die SG konzentrierte sich darauf den Punkt zu sichern, agierte eher defensiv und brachte das Unentschieden souverän nach Hause!

Ein wichtiger Punkt für die SG, die nun mit einem 4-Punkte Vorsprung auf die Birkenfelder in die Winterpause geht! Tolle Leistung Jungs, wir sind sehr stolz auf Euch!

Spielkader der SG gegen Birkenfeld: Daniel May, Danny Pfeiffer, Maik Uselmann, Fabian Dolz, Levi Kleinhans, Klevis Isufaj, Fabian Weik, Fabio Holzhauer, Luis Bommer, Luk Bommer, Luis Rentschler, Niklas Burkard, Berkay Erikci, Timo Bürkle

Bild 1

1. FC Calmbach - SG Büchenbronn/Grunbach 0:5

Am Samstag führte die Reise die D1 der Büchenbronner / Grunbacher zum Tabellenletzten nach Calmbach. Die Ausgangslage war vor dieser Partieeindeutig: hatten unsere Jungs alle fünf Partien in der Meisterschaftgewonnen, so standen bei den Calmbachern fünf Niederlagen zu Buche.

Die erste Herausforderung hatten die Trainer, Eltern und Spieler bereits vor dem Spiel zu bewältigen: nämlich die Anreise nach Calmbach, waren doch fast alle Anfahrtstrassen gesperrt! Ein Teil kämpfte sich über Schömberg/Igelsloch durch, der andere nahm den Umweg über Schwan/Dobel. Letztendlich schafften es aber alle rechtzeitig zum Anpfiff!

Bild

Pünktlich zum Spielbeginn setzte ein kräftiger Regen ein und die Temperatur sank auf 5 Grad. So wie das Wetter, gestaltete sich auch das Spiel. Auf nassem und rutschigen Geläuf war das gewohnte und sichere Passspiel der SG nicht möglich. Und auch sonst, wie das oft in Spielen gegen die vermeintlich schwächere Mannschaften ist, hat man sich der Spielweise des Gegners angepasst: einer Unsicherheit folgte die nächste, und so entwickelte sich das Spiel zu einem unübersichtlichen Ballgebolze in der Spielhälfte der Calmbacher. Letztendlich war man dem Gegner aber läuferisch und kämpferisch überlegen, und so führte man zur Pause mit 2:0.

Nach der Pause wurde der Regen noch stärker und die Temperatur fühlte sich nahe dem Gefrierpunkt an. Die Eltern wussten sich mit Kaffee und Glühwein zu helfen, aber die Kinder mussten noch einmal unter diesen Bedingungen für eine halbe Stunde auf den Platz, obwohl sie schon nach der ersten Halbzeit ihre Hände und Füße kaum noch spürten. Und unsere Jungs machten das hervorragend: sie konzentrierten sich auf das Wesentliche, was unter diesen Bedingungen zählt, nämlich Kampf und Aggressivität, brachten das Spiel souverän zu Ende und gingen mit einem verdienten 5:0 vom Platz.

Am Ende zählen nur die drei Punkte und die verteidigte Tabellenführung. Und wir drücken die Daumen, dass alle gesund bleiben.

Torschützen der Büchenbronner/Grunbacher: Fabio Holzhauer (3), Luis Bommer(1), Klevis Isufaj (1).

Am kommenden Dienstag um 18:00 Uhr spielt die SG im VW Junior Masters Cup
in Wilferdingen und empfängt anschließend am Samstag um 14:30 Uhr im Heimspiel in der Meisterschaftsrunde den Tabellenzweiten aus Birkenfeld.

Spielkader der SG gegen Calmbach:

Daniel May, Danny Pfeiffer, Maik Uselmann, Fabian Dolz, Levi Kleinhans, Klevis Isufaj, Fabian Weik, Fabio Holzhauer, Luis Bommer, Luk Bommer, Luis Rentschler, Niklas Burkard, Berkay Erikci.

SG Grunbach/Büchenbronn - SG Unterreichenbach/Schwarzenberg 15:0

Einen Doppelspieltag hatte der Tabellenführer D1 SG Büchenbronn/Grunbach an diesem Wochenende zu absolvieren.
Am Samstag empfing die D1 den Lokalrivalen aus Unterreichenbach/Schwarzenberg. Zwar ließ der Tabellenstand ein einfaches Spiel vermuten, jedoch ließen sich die Büchenbronner/Grunbacher davon nicht blenden und gingen konzentriert gegen den Tabellenvorletzten in die Partie.
Die Gäste konnten lediglich in den ersten 5 Minuten die Spannung aufrechterhalten, indem sie das 0:0 hielten, danach setzte sich aber die Überlegenheit der Heimmannschaft deutlich durch, und so ging man verdient mit einer 4:0 Führung in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit brachen bei den Unterreichenbachern/Schwarzenberger
alle Dämme: der Lawine der SG war kein Kraut mehr gewachsen und so stand es am Ende verdient und standesgemäß 15:0 für die Heimmannschaft.

Der Tabellenführer marschiert und führt die Tabelle nun souverän mit 15:0 Punkten

4 Punkte vor dem Tabellenzweiten aus Birkenfeld an!

Torschützen : Fabio Holzhauer (7), Levi Kleinhans (3), Luis Rentschler (2), Berkay Erikci (1), Klevis Isufaj (1), Luis Bommer (1).*

D-Junioren VW-Master-Cup

SG Grunbach/Büchenbronn -  FSV Waiblingen 0:11

Im VW-Masters-Cup ging es für die SG anschließend am Sonntag, gegen die Top 10-Mannschaft aus Baden-Württemberg, den FSV Waiblingen um den vorläufigen Einzug ins Regionalfinale. Hier unterlag unsere Mannschaft leider trotzt eines leidenschaftlichen Kampfes dem Gegner deutlich mit 0:11.

*Spielkader der SG: Daniel May, Danny Pfeiffer, Fabian Dolz, Levi Kleinhans, Klevis Isufaj, Fabian Weik, Fabio Holzhauer, Luis Bommer, Luk Bommer, Luis Rentschler, Niklas Burkard, Berkay Erikci, Johan Becht, Timo Bürkle.

D1 mit Siegen im VW Junior Masters Cup und in der Meisterschaft

Gleich zwei Mal trat die SG Büchenbronn / Grunbach in der vergangenen Woche an.

Am Dienstag musste die D1 zum Auftaktspiel im VW Junior Masters Cup zum Kreisligisten aus Württemberg TSV Merklingen nach Münklingen reisen. Dieser Wettbewerb wird in mehreren Runden deutschlandweit auch mit Teilnahme von Talentteams der Bundesligisten ausgetragen. Die Finalrunde, für die sich nur wenige Teams qualifizieren, findet 2017 in der Volkswagen Arena in Wolfsburg statt.

Von Beginn an war unserer Mannschaft eine gewisse Nervosität anzumerken, schließlich trat man bei einem höherklassigen Team an und ging zum ersten Mal in diesem Jahr nicht als Favorit in die Begegnung. So gelang es der Heimmannschaft von Beginn an die Kontrolle über das Mittelfeld zu übernehmen und die Büchenbronner / Grunbacher in die eigene Hälfte reinzudrücken. Allerdings schafften die Merklinger kein Kapital daraus zu schlagen. Der Grund dafür war die hervorragende Abwehrarbeit der SG. Das ganze Team ging aggressiv, dabei jedoch fair, zu Werke und ließ somit keine richtigen Torchancen vor dem eigenen Tor zu. Gegen Ende der ersten Hälfte ließ die anfängliche Nervosität langsam nach, und so traute sich die Mannschaft von Marco Holzhauer auch zwei Mal nach vorne. Fabio Holzhauer kam nach zwei schön ausgespielten Kontern jeweils zum Abschluß, jedoch parierte der gegnerische Torhüter hervorragend. Mit dem Halbzeitpfiff fiel dann zu diesem Zeitpunkt doch etwas überraschend der Führungstreffer für die Merklinger: nach einem Eckball wurde der Ball von unserer Abwehr zunächst abgewehrt, der Nachschuss landete dann aber unhaltbar für Daniel May in Tor.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ganz anderes Spiel. Mit der gewonnenen Erkenntnis aus der ersten Hälfte, dass man mit dem Gegner mithalten kann, spielten die Büchenbronner / Grunbacher befreit auf und übernahmen ihrerseits die Kontrolle über das Mittelfeld. In der 35. Minute wurde Fabio Holzhauer nach einer Kombination über die rechte Seite in Szene gesetzt und drückte freistehend vor dem Tormann den Ball zum 1:1 ein. Die SG nahm den Schwung aus dem Ausgleichstreffer mit und erarbeitete sich nacheinander eine Reihe von Eckbällen. Der dritte dieser Ecken wurde zuerst von der Abwehr der Gastgeber zu einer Kerze abgewehrt, Fabian Dolz stieg jedoch anschließend am höchsten und köpfte den Ball in die linke obere Ecke zum 2:1 Führungstreffer ein. Anschließend neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Der letzte Ansturm der Merklinger wurde im Keim erstickt, und so stand am Ende ein nach der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdienter Sieg unserer Jungs fest.

In der Meisterschaftsrunde trat die Mannschaft dann bereits am Freitag in Langenalb gegen das zweite Team des FV an. Dabei musste die SG auf den Torhüter Daniel May verzichten, der leider krankheitsbedingt ausfiel. Da wir keinen Ersatztormann haben, musste sich ein Feldspieler „opfern“ und sich der ungewohnten und schwierigen Aufgabe im Tor stellen. Danny Pfeiffer meldete sich freiwillig und meisterte diese Aufgabe souverän. Gerade beim Rauslaufen kamen ihm seine Qualitäten als Abwehrspieler zugute und so erinnerte sein Auftreten ein ums andere Mal an die Spielweise von Manuel Neuer. Großer Dank an dich und Glückwunsch zu einer tollen Leistung Danny!

Das Spiel gewann unsere D1 souverän mit 11:0. Torschützen: Fabio Holzhauer(4), Klevis Isufaj(2), Timo Bürkle(2), Levi Kleinhans(1), Luk Bommer(1), Eigentor.

In der kommenden Woche spielt die D1 in der Meisterschaft zuhause am Samstag, den 22.10., um 14:45 Uhr gegen die SG Unterreichenbach/Schwarzenberg.

Am Sonntag, den 23.10., steigt dann wiederum in Grunbach um 10:30 Uhr das zweite Spiel im VW Junior Masters Cup. Zu diesem vorläufigen Highlight des Jahres erwarten wir das Talentteam aus Waiblingen, welches in der höchsten württembergischen Liga u.a. gegen die Mannschaften wie VfB Stuttgart oder FC Heidenheim spielt, und würden uns über viele Zuschauer und Unterstützung von den Rängen sehr freuen. Die Jungs haben es sich wirklich verdient!

Spielkader der SG gegen Merklingen/Langenalb: Daniel May, Danny Pfeiffer, Maik Uselmann, Fabian Dolz, Levi Kleinhans, Klevis Isufaj, Fabian Weik, Fabio Holzhauer, Luis Bommer, Luk Bommer, Luis Rentschler, Niklas Burkhart, Berkay Erikci, Johan Becht, Timo Bürkle.

SG Büchenbronn/Grunbach  -  FV Dobel    6:1

Nach zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen ging die SG Büchenbronn / Grunbach mit einer breiten Brust als Tabellenführer in das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Dobel.

Die Heimmannschaft übernahm von Beginn an die Kontrolle über das Spiel, jedoch ohne sich dabei klare Möglichkeiten zum Torerfolg zu erarbeiten. Nach 8 Minuten stand es allerdings auf einmal 1:0 für die Gäste. Der erste richtige Annäherungsversuch der Spielfreunde an das gegnerische Tor durch einen Konter führte überraschend für alle zum Torerfolg.

Die SG ließ sich jedoch nicht vom Rückstand beeinflussen und zog ihr offensives Spiel konsequent durch. Der Lohn ließ nicht lange auf sich warten: mit einem Doppelschlag in der 13ten. und 14ten. Minute durch Fabio Holzhauer drehten unsere Jungs das Spiel. Der an diesem Tag überragende Levi Kleinhans besorgte nach einer schönen Einzelleistung über die linke Seite das 3:1. In der Folge ließ die Heimmannschaft noch viele Chancen ungenutzt, eher kurz vor der Halbzeitpause erneut Fabio Holzhauer sich nach einem Pressing vor dem gegnerischen Tor den Ball schnappte, drei Verteidiger und den Torwart umkurvte und letztendlich das 4:1 besorgte.

In der zweiten Hälfte setzte der Tabellenführer seine beeindruckende Vorstellung fort und ließ die Gäste kaum noch aus der eigenen Hälfte herauskommen. Die Chancen folgten im Minutentakt, jedoch mussten sich die Zuschauer bis zur 52ten. Minute gedulden, eher Klevis Isufaj nach einem Eckball zum 5:1 einköpfte. Drei Minuten später sorgte Fabio Holzhauer nach einem Patzer in der Abwehr der Spielfreunde für den 6:1 Endstand.

Damit verteidigte die D1 souverän die Tabellenführung. Beeindruckend neben den Ergebnissen ist die Spielweise und die mannschaftliche Geschlossenheit der Mannschaft. Dominieren oft in dieser Spielklasse wenige Einzelspieler das Geschehen, so ist das bei den Büchenbronnern / Grunbachern nicht der Fall. Es stehen 9 gleichwertige Spieler auf dem Platz, die durch schönes Kombinationsspiel nach vorne und gleichzeitige Aggressivität in der Rückwärtsbewegung beeindrucken. Die Spieler, die von der Bank kommen, fügen sich nahtlos in das Spielgeschehen ein.

Super Jungs und weiter so!!!

In der kommenden Woche bestreitet die D1 am Dienstag ihr Auftaktspiel beim VW-Masters Cup in Merklingen und reist anschließend am Freitag zum Meisterschaftsspiel nach Langenalb.

Spielkader der SG gegen Spfr. Dobel: Daniel May, Danny Pfeiffer, Maik Uselmann, Fabian Dolz, Levi Kleinhans, Klevis Isufaj, Fabian Weik, Fabio Holzhauer, Luis Bommer, Luk Bommer, Luis Rentschler, Niklas Burkhart.

Spvgg Dillweißenstein - SG Büchenbronn/Grunbach 0:4

Schon im Vorfeld des Spiels ist der Gastauftritt der D1 in Dillweißenstein vom Trainerteam zur ersten echten Standortbestimmung erklärt worden. Zwar siegte man im ersten Spiel deutlich, jedoch war auch der Gegner bei seinem ersten Kräftemessen sehr erfolgreich und stand sogar nach dem ersten Spieltag aufgrund der besseren Tordifferenz an der Tabellenspitze.

In der Anfangsphase entwickelte sich ein munteres Spiel: beide Mannschaften spielten mutig nach vorne und kamen ein ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Überzeugte die SG vor allem durch mannschaftliche Geschlossenheit, so bestimmte bei den Gastgebern fast ausschließlich die Nummer 10 das Spielgeschehen. Dem bereitete der Trainer der SG Marco Holzhauer nach fünf Minuten ein Ende: er stellte auf Manndeckung für den Spielmacher der Heimmannschaft um, so dass der Spielführer der SG Fabian Weik ihm nicht mehr von der Seite wich. Diese Umstellung erwies sich als spielentscheidend. Der Kapitän der SG machte seinen Job hervorragend und neutralisierte seinen Gegenspieler vollkommen. Ohne die Impulse ihres Spielmachers kam der Motor der Dillweißensteiner schnell ins Stocken, so dass die Gäste die Kontrolle über das Spiel übernehmen konnten und sich einige Torchancen erarbeiteten.
Jedoch bedurfte es zweier Standardsituationen, um zu Torerfolgen zu kommen.In der 11. Minute hämmerte Fabio Holzhauer einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar für den Torhüter direkt unter die Torlatte. Acht Minuten später köpfte Levi Kleinhans nach einer Ecke zum 2:0 ein. Zwar unternahmen die Gastgeber noch vor der Halbzeitpause einige Versuche den Abstand zu verkürzen, jedoch machte die sichere Abwehr der SG um den Abwehrchef Fabian Dolz diese überzeugend zunichte.

In der zweiten Halbzeit verwalteten die Gäste sicher das Geschehen. Man beherrschte das Mittelfeld und ließ den Gegner überhaupt nicht mehr vor das eigene Tor kommen. Es gelang der Heimmannschaft kein einziger gefährlicher Torschuss mehr. Anders die SG: nach einer schönen Kombination über die linke Seite vollstreckte Timo Bürkle in der 45. Minute zum 3:0. Zwei Minuten vor Spielende sorgte erneut Fabio Holzhauer für das 4:0 Endergebnis, welches letztendlich die Tabellenführung nach dem zweiten Spieltag bedeutete.

Toll gemacht Jungs und weiter so!!

Das nächste Spiel bestreitet die SG am kommenden Samstag um 14:45Uhr in Grunbach gegen den Tabellenzweiten aus Dobel und würde sich über zahlreiche
Besucher und Unterstützung von den Rängen sehr freuen.

Spielkader der SG in Dillweißenstein: Daniel May, Danny Pfeiffer, Maik Uselmann, Fabian Dolz, Levi Kleinhans, Klevis Isufaj, Fabian Weik, Fabio Holzhauer, Luis Bommer, Timo Bürkle, Luk Bommer, Berkay Erikci, Luis Rentschler.