Die D2-Jugend unserer SG Büchenbronn/Grunbach hat sich am vergangenen Wochenende die Herbstmeisterschaft in ihrer Staffel gesichert.

Im letzten Spiel vor der Winterpause waren wir zu Gast in Birkenfeld, mit einem Sieg konnte sich unsere Mannschaft etwas vom zweitplatzierten Huchenfeld/Biet absetzen.

Hochkonzentriert und mit der richtigen Einstellung begann unsere Mannschaft die ersten Minuten des Spiels, körperlich unterlegen aber spielerisch eine Klasse besser wie der Gegner erspielten sich unsere Jungs einige Chancen die aber von der Abwehr oder spätestens vom Torwart unterbunden wurden.

Es dauerte einige Zeit bis der erste von acht Treffern gefeiert werden durfte. Der Wille des Gegners war nach dem zweiten Tor gebrochen, sodass wir nach einer 0:7 Halbzeitführung schon als sicherer Sieger feststanden.

Nach einigen Auswechslungen ging es in der zweiten Halbzeit weniger turbulent zu, nichtsdestotrotz bekam unser Torwart auch in der Folge wenig zu tun und in der Offensive konnte noch einmal ein Tor bejubelt werden.

Für die SG Spielten: Jonas Stütz, Elias Schaible, Denis Erfurt, Danijel Orec, Lukas Rapp, Alessio Chivelli, Giulio Chivelli, Niclas Skora, Milo Rexer, Marlon Bauer, Joel Damm, Julian Merkle, Edon Karpuzi und Alessio Graci 

Die Tore erzielten: Niclas Skora (5), Lukas Rapp (2), Milo Rexer (1)

 

 

Am vergangenen Wochenende hatte unsere D-Jugend das Spitzenspiel gegen die SG Huchenfeld/Biet. Diese waren  zu diesem Zeitpunkt aufgrund eines Spiels mehr als Tabellenführer nach Büchenbronn gereist.

Anders als die Spiele zuvor erwartete uns ein Spiel auf Augenhöhe welches unsere Jungs auch zu spüren bekamen. Leider gelang es unserer Mannschaft an diesem Tag nicht, ihre bisher gezeigte spielerische Dominanz dem Gegner aufzuzwingen, sodass es am Ende das Spiel nur durch individuelle Klasse unsererseits positiv gestaltet werden konnte. Wir freuten uns natürlich über den 3:1 Erfolg, aber für die Zukunft wollen wir solche Partien überlegener gestalten, das bedeutet noch jede Menge Arbeit.

Nichtsdestotrotz sind wir stolz auf unsere Mannschaft, die jetzt als Tabellenführer überwintert.

Für die SG spielten: Maurice Nell, Elias Schaible, Denis Erfurt, Danijel Orec, Lukas Rapp, Alessio Chivelli, Giulio Chivelli, Niclas Skora, Milo Rexer, Adrian Chan, Marcel Schmidtke, Edon Karpuzi, Joel Damm und Jonas Stütz

Die Tore erzielten: Niclas Skora(2), Lukas Rapp

Vorschau:

Am nächsten Samstag spielen wir unser Nachholspiel um 13 Uhr in Birkenfeld

SG  Grunbach/Büchenbronn - Keltern 5 :3

Unsere D-Jugend der SG Büchenbronn/Grunbach blieb auch im vierten Spiel in dieser Saison ungeschlagen.

Als Tabellenführer empfing unsere Mannschaft die Gäste aus Keltern.

In der ersten Hälfte tat sich unsere Truppe etwas schwer, konnte aber mit einer 3:2 Führung in die Pause gehen.

In der zweiten Hälfte dann eine deutliche Leistungssteigerung die mit dem 5:3 Endstand gekrönt wurde.

Am kommenden Samstag sind wir ab 13 Uhr zu Gast in Birkenfeld.

Für die SG spielten: Jonas Stütz, Elias Schaible, Denis Erfurt, Danijel Orec, Alessio Chivelli, Giulio Chivelli, Niclas Skora, Lukas Rapp, Milo Rexer,

Joel Damm, Julian Merkle, Alessio Graci, Adrian Chan und Marlon Bauer

Am vergangenen Freitagabend war unserer D-Jugend zu Gast beim FSV Buckenberg, dieser hatte zu diesem Zeitpunkt wie wir zwei Siege aus zwei Spielen auf ihrem Konto.

Nach einer guten Trainingswoche erwarteten wir Trainer eine engagiertere Leistung wie die Woche zuvor.

Unsere Jungs waren von Beginn an aggressiver und zielstrebiger als ihre heutigen Gegenspieler sodass schnell gute Chancen erspielt wurden. Nach einem schnellen Ballgewinn im Mittelfeld und gutem Angriff schob unser Giulio Chivelli zum 1:0 Führungstreffer ein. Im weiteren Verlauf erspielte sich unsere Mannschaft mehrere Chancen, die durch Milo Rexer(2), Joel Damm und Denis Erfurt mit einem sensationellen Schuß aus ca. 25 Meter zum 5:0 Halbzeitstand führten.

In der zweiten Hälfte der Partie stellte sich der Gegner besser auf uns ein, mit langen Bällen versuchten sie das Spiel weiter weg von ihrem Tor zu gestalten, aber eigene Torchancen konnten sie sich deswegen nicht erspielen. Wir konnten unsere Möglichkeiten nur noch einmal mit einem Tor bejubeln, Lukas Rapp setzte den Schlusstreffer zum 6:0 Endstand.

Somit sind wir nach dem dritten Spieltag alleiniger Tabellenführer und das auch noch mit weißer Weste, was für unsere gute Defensive spricht.

Für die SG spielten: Maurice Nell, Elias Schaible, Danijel Orec, Denis Erfurt, Alessio Chivelli, Giulio Chivelli, Lukas Rapp, Niclas Skora, Milo Rexer, Marlon Bauer, Adrian Chan, Joel Damm, Marcel Schmidtke und Edon Karpuzi

Zum ersten Heimspiel der D-Jugend der SG Büchenbronn/Grunbach begrüßten wir die Gäste der JSG Straubenhardt 3.

Nach unserem souveränen Auftritt im ersten Saisonspiel erwarteten wir Trainer eine ähnliche Leistung um den weiteren Saisonverlauf erfolgreich zu gestalten.

Unsere Jungs waren von Beginn an spielbestimmend, verpassten es aber ihre zahlreichen Vorstöße in zählbares umzuwandeln. Erst nach einem Solo durch unseren Milo Rexer gingen wir hochverdient in Führung. Im weiteren Spielverlauf taten wir uns dann allerdings sehr schwer, teils durch unkonzentrierte Ballverluste, zu kompliziertem Spielaufbau. So erreichten wir nicht, den Gegner schon in der ersten Halbzeit auf Distanz zu halten.

Erst, nach einer deutlichen Ansprache in der Halbzeit, zeigte unsere Truppe was in ihr steckt. Nach mehreren schönen Angriffen konnte sich unsere Mannschaft mit einer 4:0 Führung schon als Sieger fühlen. Was schade war, dass sie danach wieder ins alte Muster der ersten Hälfte zurückgefallen sind. Kurz vor dem Ende der Partie gelang Milo Rexer noch der 5:0 Endstand.

Am kommenden Freitag spielen wir um 18 Uhr beim FSV Buckenberg, die bislang wie wir mit einer weißen Weste dastehen, 2 Spiele 2 Siege. Wir freuen uns schon auf dieses Spitzenspiel und sind davon überzeugt, wenn unsere Truppe ihr Potential abruft sollten wir die 3 Punkte vom Buckenberg mitnehmen.

Für die SG spielten: Maurice Nell, Jonas Stütz, Elias Schaible, Danijel Orec, Denis Erfurt, Giulio Chivelli, Alessio Chivelli, Milo Rexer, Niclas Skora, Lukas Rapp, Marcel Schmidtke, Julian Merkle und Alessio Graci

Die Tore erzielten: 1:0 Milo Rexer; 2:0 Niclas Skora; 3:0 Alessio Chivelli; 4:0 Lukas Rapp; 5:0 Milo Rexer

Nach den Sommerferien wurden die Jahrgänge 2006 der Mannschaften von Grunbach und Büchenbronn zu einer neuen Spielgemeinschaft in der D-Jugend zusammengestellt, diese wird seitdem von drei Trainern betreut. Nach wenigen Trainingseinheiten war uns schon klar das sich aus dieser Truppe etwas Besonderes entwickeln kann. Die Mannschaft fand sehr schnell zueinander und zeigte auch gleich ihr Potential beim ersten Saisonspiel in Calmbach.

Hoch konzentriert und motiviert erspielten sich unsere Jungs von Beginn an viele Torchancen heraus die auch in regelmäßigen Abständen in Tore umgesetzt wurden. Man muss aber auch sagen das der Gegner zu keiner Zeit unserer Mannschaft gewachsen war. Am Ende konnte ein deutlicher 0:14 Auswärtssieg eingefahren werden.

Nun liegt es an uns Trainern, diese Truppe Woche für Woche weiter zu entwickeln, sodass man für stärkere Gegner bereit ist.

Für die SG spielten: Jonas Stütz, Marcel Schmidtke, Elias Schaible, Danijel Orec, Lukas Rapp, Niclas Skora, Alessio Chivelli, Giulio Chivelli, Milo Rexer, Edon Karpuzi, Joel Damm und Adrian Chan

Die Tore erzielten: Niclas Skora, Milo Rexer, Alessio Chivelli, Giulio Chivelli, Lukas Rapp und Joel Damm

Am Samstag, den 13.05.2017, sicherte sich die D1 bereits einen Spieltag vor Saisonende mit einem 11:0 Sieg gegen Calmbach die Meisterschaft in der Staffel 2 der Kreisklasse B und damit den Aufstieg in die Kreisliga, die höchste Spielklasse im Enzkreis.

Davor lagen viele Monate zum Teil harter aber auch spaßbringender Arbeit für die Spieler und Trainer.

Die SG traf sich zum ersten Mal noch im Juli 2016 vor der Sommerpause zum ersten gemeinsamen Kennenlerntraining. Auf dem Platz standen 16 Kinder, die eine Hälfte aus Büchenbronn, die andere aus Grunbach, die vorher noch nie zusammengespielt haben und sich auch nicht kannten. Für den Cheftrainer Marco Holzhauer und seine beiden Assistenten Reiner May und Jürgen Bürkle galt es von da an eine Einheit zu bilden. Was sich aber bereits bei diesem ersten Training erkennen ließ, war die Tatsache, dass die Jungs sich auf Anhieb sehr gut verstanden haben, so als ob sie sich schon immer kennen würden.

Nach der Sommerpause ging es mit abwechslungsreichen Trainingseinheiten und diversen Freundschaftsspielen weiter, ehe das erste Spiel in der Meisterschaftsrunde gegen SV Kickers 2 zuhause anstand. Die Premiere meisterte die Mannschaft souverän und gewann hoch verdient mit 6:1. Das war richtungweisend und gab der Mannschaft viel Selbstvertrauen und einen riesigen Motivationsschub für den weiteren Rundenverlauf. In der Folgewoche setzte sich die SG souverän mit 4:1 beim Meisterschaftsfavoriten aus Dillweißenstein durch. Nach diesem Spiel hat man sich dann zum ersten Mal mit der Frage ausseinandergesetzt: können wir es tTatsächlich schaffen ? Können wir Meister werden und aufsteigen?

Es folgten vier weitere souveräne Siege, bevor man am letzten Spieltag der Vorrunde einen sehr starken Tabellenzweiten aus Birkenfeld zuhause empfing. Hier galt es in erster Linie den bereits Herausgespielten Vorsprung von 4 Punkten auf die Gäste zu verteidigen. Die Bedeutung dieses Spiel war bei unserer Mannschaft von der ersten Minute an zu spüren. Der Druck, nicht verlieren zu dürfen, lähmte die Jungs so sehr, dass sie in der ersten Halbzeit weder spielerisch noch kämpferisch zu Ihren Stärken fanden, und man von Glück sprechen konnte, dass es nur mit einem 0:1 Rücktand in die Kabine ging. Marco Holzhauer schaffte es jedoch in der Pause mit einer lautstarken aber zugleich motivierenden Ansprache die Mannschaft wachzurütteln und sie vom Druck zu befreien. Wie ausgewechselt präsentierte sich die SG in Hälfte zwei, hielt nun vor allem kämpferisch dagegen und schaffte letztendlich ein verdientes 2:2 Unentschieden, das wie ein Sieg gefeiert wurde. Man ging also mit einem 4 Punkte Vorsprung auf Birkenfeld in die Winterpause, in welcher das Saisonziel wie folgt neu definiert wurde: Jetzt zählt die Meisterschaft, und sonst nichts!

In dieser legte man keinen besonderen Wert auf die Hallenrunde, sondern fokussierte die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Meisterschaft, und begann schon früh mit dem Training im Freien. Trotz zum Teil grenzwertiger Trainingsbedingungen mit Schnee, Regen und Sturm, zog das Trainerteam das Vorbereitungsprogramm, in dem noch mehr Wert auf Kondition gelegt wurde, durch, und die Jungs machten mit.

Und es kam der SG bereits im ersten Rückrundenspiel anfangs März zugute. Nahezu alle Jugendspiele wurden an diesem Samstag aufgrund eines schauerartigen Dauerregens und boehigen Winds abgesagt, aber unsere D1 musste bei den Kickers Pforzheim auf dem ungeliebten Kunstrasen spielen. Hier bewies die Mannschaft  1

ihre kämpferischen und konditionellen Qualitäten, und gewann dieses so wichtige Auftaktspiel mit 2:0, wobei solche Spiele eigentlich nur 0:0 ausgehen könnnen.

Bereits eine Woche später kamen die Dillweißensteiner nach Grunbach, von denen man wusste, dass sie sich im Laufe der Saison stark verbessert haben. Wie erwartet wurde es ein hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig im Mittelfeld, so dass es im ganzen Spiel nur eine einzige echte Torchance gab, und zwar für unsere Mannschaft. Diese wurde genutzt, und man gewann dann auch dieses sehr schwere Spiel mit 1:0.

Danach folgten drei ungefährdete Siege gegen Dobel, Langenalb 2 und Unterreichenbach, ehe es zum bereits erwähnten Sieg gegen Calmbach und damit verbundenen vorzeitigen Titelgewinn kam.

Danach wurde gefeiert wie bei den Großen: mit lauter Musik, (Kinder)Champagnerdusche, Konfetti und Fanfaren. Jeder, der die ganze Saison miterlebt und die Entwicklung der Mannschaft verfolgt hatte, verspürte nach dem Schlusspfiff Gänsehaut, und es flossen auch einige Freudetränen!

Die Mannschaft wuchs nicht nur spielerisch zusammen, sondern auch menschlich. Der respektvolle, offene, hilfsbereite und freundliche Umgang untereinander war einzigartig, und wird vermutlich wo anders in dieser Form kaum wieder zu finden sein. Darauf kann man mindestens genau so stolz sein, wie auf den Titel.

Das Trainerteam ordnete Einiges der Trainingstätigkeit unter, musste zum Teil sowohl privat als auch beruflich Abstriche machen, um diesen Erfolg zu ermöglichen.

Auch unsere Eltern, Verwandte und Freunde waren absolut einzigartig: bei jedem Spiel, egal wo und unter welchen Bedingungen. immer dabei, und die Mannschaft immer mit allen Kräften angefeuert.

D1 SG

obere Reihe von links nach rechts:

Luis Rentschler: Nr. 9, Position: Mittelfeld rechts, Einsätze: 14, Tore: 5.

Fabian Dolz: Nr. 5, Position: Abwehr zentral, Einsätze  14, Tore 3.

Maik Uselmann: Nr. 4, Position: Abwehr links/rechts, Einsätze: 12, Tore: 1.

Fabio Holzhauer: Nr. 11, Position: Sturm, Einsätze: 13, Tore: 35.

Timo Bürkle: Nr. 3, Position: Mittelfeld rechts, Einsätze: Tore: 5.

Klevis Isufaj: Nr. 8, Position: Mittelfeld zentral, Einsätze: 14, Tore: 13.

Danny Pfeiffer: Nr. 2, Position: Abwehr links/rechts, Einsätze: 13, Tore: 5.

Levi Kleinhans: Nr. 7, Position: Mittelfeld links, Einsätze: 14, Tore: 8.

untere Reihe von links nach rechts:

Fabian Weik: Nr.10  Mannschaftskapitän, Position: Mittelfeld, Einsätze 13, Tore:1

Niklas Burkard: Nr. 15, Position: Mittelfeld zentral, Einsätze: 8, Tore: 1.

Daniel May: Nr. 1, Position: Torwart, Einsätze: 13, Gegentore: nur 11.

Luis Bommer: Nr. 12, Position: Abwehr links/rechts, Einsätze: 14, Tore: 3.

Luk Bommer: Nr. 14, Position: Abwehr links/rechts, Einsätze: 14, Tore: 1.

Trainer 2017

von links nach rechts:

Reiner May: Co-Trainer

Jürgen Bürkle: Co-Trainer

Marco Holzhauer: Chef-Trainer

Michael Uselmann: Administration

Am Samstag, den 14.11.15 mussten wir im vorletzten Vorrundenspiel gegen den TuS Bilfingen im Eichbergstadion antreten. Trotz der kühlen Temperaturen kamen wieder etliche Zuschauer zur Unterstützung unserer Nachwuchsspieler nach Grunbach. Gleich nach Anpfiff des gut leitenden Schiri M. Kleinhans, fighteten unsere Spieler um jeden Ball, und konnten sich gleich Respekt verschaffen. Und durch diese kämpferische beeindruckende Leistung unserer TSV Spieler ergaben sich auch einige gute Tormöglichkeiten. So konnten wir Mitte der ersten Halbzeit auch nach einem schönen Spielzug verdient in Führung gehen. Das gab unseren Jungs noch mehr Selbstvertrauen für ihr gutes Spiel an diesem Mittag. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nahm unserer Stürmer einen langen Abschlag des TSV Torhüter auf, und verwandelte eiskalt zum 2 – 0 Halbzeit Ergebnis. In der zweiten Halbzeit spiegelte sich das gleiche Spiel wieder, unsere Abwehr und Mittelfeldreihe hatte alles fest im Griff, und unser Stürmer wurde immer wieder gut in Szene gesetzt. Kurz vor Ende des Spiels konnte nach einer schönen Einzelleistung auf 3 – 0 erhöht werden. Bilfingen war nun geschlagen und konnte nur noch mit dem Schlusspfiff, nach einem Abstauber , Ergebniskorrektur auf 3 – 1 betreiben. Nach dem Schlusspfiff konnten sich unsere Jungs von unseren tollen Fans mit Laola – Wellen feiern lassen. Tolle Leistung Jungs…!!!

Weiterlesen...

Am Samstag, den 17.10.15 mussten wir im Spitzenspiel in Wildbad gegen den starken Spitzenreiter SG Enztal antreten.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau. Beide Mannschaften schenkten sich keinen Meter der Spielfläche und kämpften um jeden Ball. So konnten sich beide Mannschaften Chancen erspielen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der Gastgeber durch einen schön heraus gespielten Konter mit 1 – 0 in Führung gehen. Nach der Halbzeitpause wurden nun die Füße unserer Jungs auf dem tiefen Boden in Wildbad schwer , und der Tabellenführer legt nochmal eine Schippe drauf und konnte in regelmäßigen Abständen auf 4 – 0 erhöhen, das auch der verdiente Endstand war.

Weiterlesen...

Am Samstag, den 10.10.15 mussten wir im ersten Heimspiel der Saison 2015 / 2016 im Eichbergstadion gegen die SG Gräfenhausen / Arnbach antreten.

heimspiel gräfenhausen 039

Weiterlesen...